Header Tafel

Fördermöglichkeiten

Einen frisch gebackenen Akademiker im Unternehmen beschäftigen?

Für das eine oder andere kleine bzw. mittelständische Unternehmen in der Region gar nicht so einfach. Verschiedene Fördermöglichkeiten erleichtern den Übergang von der Hochschule in das Arbeitsleben sowohl für den Unternehmer als auch für Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen.

Vorteile für Unternehmen

  • Sie lernen Ihre Fachkraft von morgen kennen und können gezielt unternehmerische Qualifikationen vermitteln.
  • Sie können Ihre unternehmensbezogenen Fragestellungen mit neuen Erkenntnissen aus dem Wissenschaftsbereich spiegeln.
  • Sie positionieren sich als potenzieller Arbeitgeber für Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen
  • Sie stärken sowohl das Land Brandenburg durch die Vernetzung von Hochschule, Wissenschaft und Wirtschaft als auch das Image Ihres Unternehmens.

Vorteile für Studierende

  • Sie lernen ein interessantes Brandenburger Unternehmen kennen und erhalten finanzielle Unterstützung während des Studiums.
  • Sie bearbeiten anwendungsorientierte Fragestellungen, sammeln praktische Erfahrungen und qualifizieren sich damit für die berufliche Zukunft weiter.
  • Ideale Voraussetzungen für den Einstieg in das Berufsleben werden geschaffen.
     

Die wichtigsten Fördermöglichkeiten die Schnittstelle Hochschule-Wirtschaft betreffend hier auf einen Blick:

„Brandenburger Innovationsfachkräfte“

Brandenburger kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können bei der frühzeitigen Gewinnung von hochqualifizierten Nachwuchsfachkräften, auch bereits während der Phase des Studiums, unterstützt werden. Die Richtlinie „Brandenburger Innovationsfachkräfte“ enthält dazu die drei Förderelemente „Brandenburg- Stipendium“, „Werkstudierende“ und „Innovationsassistent/in“.

Finanziell bezuschusst werden

  • die Teilzeitbeschäftigung von Werkstudierenden im antragstellenden KMU im Rahmen einer betrieblichen innovativen Aufgaben
  • das Stipendium zur Erstellung einer Abschlussarbeit im Rahmen eines Hochschulstudiums, die sich an einer betrieblichen innovativen Aufgabe des KMU orientiert
  • die Beschäftigung von neu im KMU einzustellenden Absolventinnen und Absolventen einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule bzw. einer geregelten beruflichen Aufstiegsfortbildung als Innovationsassistentin bzw. Innovationsassistenten für eine innovative Aufgabe im Unternehmen

Weitere wichtige Informationen zur Richtlinie finden Sie in der nebenstehenden Linkliste und im Downloadbereich.

 

Deutschlandstipendium

Das Stipendium fördert an deutschen Hochschulen besonders begabte Studierende aller Nationalitäten, deren bisheriger Werdegang herausragende Studienleistungen erbringen werden. Mit Stipendien in Höhe von 300,00 € monatlich werden je zur Hälfte von privaten Stiftern und vom Bund finanziert und für ein Jahr vergeben.

Weitere Informationen für Unternehmen.

Weitere Informationen für Studierende.

Weitere Stipendienprogramme finden Sie in der Stipendien-Datenbank des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Einstiegszeit für Jugendliche in Brandenburg

Das Programm „Einstiegszeit“ unterstützt die bessere Vermittlung zwischen Unternehmen und den Arbeit suchenden jungen Leuten, flexible Arbeitszeitmodelle sowie passgenaue Qualifizierungen. Das Programm richtet sich an junge Leute bis 30 Jahre, die ein Studium oder eine Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und von Arbeitslosigkeit betroffen oder bedroht sind. Kleine und mittlere Unternehmen werden dabei unterstützt, geeignete junge Fachkräfte zu finden.

Einstellende Unternehmen können eine Förderung für die Qualifizierung der jungen Leute und Lohnkostenzuschüsse beantragen. Junge Leute in Brandenburg werden bei ihrem Berufseinstieg unterstützt, beraten und begleitet.

Weitere wichtige Informationen zum Programm finden Sie in der nebenstehenden Linkliste.

Mentoring für Frauen

Die Programme "Mentoring Plus" der Universität Potsdam und "Viadrina Mentoring" der Europa-Universität Viadrina zielen darauf ab, dass junge Absolventinnen aktiv in das Berufsleben starten können und sich mit ihren beruflichen Perspektiven auseinandersetzen. Durch ein gezieltes Kennenlernen der Unternehmenslandschaft sollen Kontakte zu zukünftigen Arbeitgebern und Arbeitergeberinnen geknüpft werden.

Weiterführende Informationen bieten die Websites des Career Service der Universität Potsdam und der Europa-Universität Viadrina.

Weiterführende Informationen zu Förderprogrammen des Landes Brandenburg sind in der nebenstehenden Linkliste zu finden.

In der Stipendien-Datenbank (www.stipendienlotse.de) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) haben Sie zudem die Möglichkeit, das geeignete Stipendium anhand Ihrer Wunschkriterien zu finden. Die umfassende Datenbank lässt sich nach vielen verschiedenen Kriterien wie zum Beispiel Ausbildungsphasen, Studienfächern oder Zielregionen filtern.